Industrie-Anwendungen

Leistungsfähige HMI-Lösungen für Maschinen mit intuitiver und benutzerfreundlicher Bedienung wie am Smartphone: Umgesetzt werden sequality-Industrieanwendungen mit aktuellen responsive Web-Technologien oder nativen Linux Anwendungen. Wir kombinieren effiziente Technologie und innovatives Design bei der Entwicklung Ihrer Industrieprodukte.

HTML5 und Qt – ein kongeniales Paar
HTML5 und Qt werden zu kongenialen Partnern, wenn mit Webtechnologien und Qt visualisiert wird, während die betreffenden Maschinen mit nativem Code gesteuert werden. Dies gilt insbesondere im Umfeld von Industriesystemen. Auch auf die Frage „Wie steuere ich ein embedded System über mein Smartphone?“ findet sich mit diesem Technologie-Mix eine passende Lösung, um Ihre Architektur optimal und effizient zu gestalten. Weitere Informationen dazu lesen Sie hier.

SetouchChrome – Kiosk-Mode Fullscreen Browser basierend auf Chromium
Der SetouchChrome bietet einen angepassten Browser im Kiosk-Modus optimiert für Industrie-Panels im Fullscreen-Modus. So können HTML5-Anwendungen auf einem Industrie-Panel voll zur Geltung kommen und profitieren von einer optimierten Chromium-Laufzeitumgebung. Folgende Vorteile ergeben sich gegenüber der Verwendung eines Standard Google Chrome Browsers: (1) Kein X-Server wird benötigt, direkte Ausführung in EGLFS mit OpenGL, (2) Standard Chromium-HTML5-Web-Rendering Engine mittels Qt WebView, (3) Stabile Release-Zyklen: Wartung des Browsers durch Qt Version Update, (4) Volle Kontrolle über die Browser-GUI: kein Rechts-Click, keine Adress-Zeile, kein Ladebalken, keine Keyboard-Shortcuts, (5) Security and Safety: Hooks für Javascript und HTTP Error-Management, kundenspezifisches Logging und Reporting, (6) Integriertes Virtual Keyboard, völlig frei anpassbar an die Anwendung, (7) Direkte Anbindung an zusätzliche Hardware (Drehknöpfe, mechanische Taster) und Bildschirmhelligkeit bzw. Bildschirmschoner. Verfügbar für Windows, Linux-Desktop und embedded Linux. Testversion? Kontaktieren Sie .

2D- und 3D-Grafik – interaktives und informatives Design
Mit der zunehmenden Digitalisierung dringen zwei- oder dreidimensionale Informationen immer tiefer in den Produktionsprozess ein. Mittels geeigneter Modellierung und Nutzung von leistungsfähigen Frameworks und Tools werden 2D- und 3D-Daten optimal präsentiert und bearbeitet. Der Gebrauch von 2D- und 3D-Modellen erzielt nicht nur eine höhere Usability, sondern schafft auch eine bessere Identifikation der Anwender mit dem System. Mehr dazu erfahren Sie hier.

OPC/UA – standardisierte Kommunikation in der Industrie
Für Linux-basierte Systeme stehen einige offene und proprietäre Implementierungen dieses Standards bereit. Ihre Anwendung schafft eine plattformunabhängige und serviceorientierte Architektur, welche für die digitale Vernetzung von Prozessen im Bereich Industrie 4.0 von großem Vorteil ist.

CAN-Bus-Server – hardwareunabhängig CAN-Signale visualisieren
Werten Sie CAN-Bus-Daten lokal aus und leiten Sie diese event-basiert via Ethernet im WLAN-Netzwerk weiter. Auf diese Weise werden CAN-Daten auch auf mobilen Displays verfügbar und stehen allen Teilnehmern flexibel zur Verfügung. Testen Sie unsere Referenz-Implementierung eines Linux-basierten CAN-Servers für SAE J1939-basierte CAN-Bus-Daten. Kontaktieren Sie uns dazu unter .

Von SPS zu embedded Linux
Aufgrund von erhöhten Anforderungen an Fertigungsstückzahlen und besonders benutzerfreundliche Bedienung wird eine Softwarelösung auf Basis von Linux (z.B. Ubuntu Desktop oder integriert als embedded Linux) zunehmend interessant. Eine Anbindung an Standard-Automatisierungslösungen kann über XML oder offene Datenbanken erfolgen, sodass die Business-Logik der Industrie-Anwendung in einer Standard-Technologie (wie C++) umgesetzt werden kann, die langfristig die besten Möglichkeiten und Sicherheiten bietet.

Migration von Legacy Code
Der Software Application Lifecycle beschreibt, dass auch Software eine typische Nutzungsdauer hat und nach einer gewissen Zeit einer Art „Abnutzung“ unterliegt. Der Code wird immer schwieriger zu warten, weshalb neue Kundenanforderungen nicht mehr abgedeckt oder nur mit großen Mühen provisorisch realisiert werden können. Eine Neuausrichtung der Architektur ist der unvermeidbare nächste Schritt. Oft müssen dabei auch die Basistechnologien neu bewertet und ausgewählt werden. Sequality ist Ihr kompetenter Partner, der Sie bei der Neuausrichtung Ihres Softwaresystems unterstützt und die Umsetzung übernimmt.

Projektbeispiele

Beispiel Flaschenabfüllanlage
Technologie: HTML5 Frontend in Qt WebView-Browser + Qt Backend
sequality bottling HTML5 am Industrie-Panel

Beispiel Rapperstorfer Automation
Technologie: C++ Qt/QML
Bestehend aus einer Touch-Maschinensteuerung, Desktop-Viewer/Editor für CAD-Modelle und einer Logik-Engine für Hintergrundberechnungen, deckt diese Softwaresuite sämtliche Steuerungsfunktionen der Maschine ab. Sie besteht aus einem Verbund von Industrierobotern.

Beispiel Wasserbauer Butler
Technologie: C++ Qt
Diese Software ermöglicht Großbauern die Konfiguration und Steuerung eines autonom fahrenden Fütterungsroboters im Stall. Zusätzlich zur Version für embedded Linux wurde eine Variante für Microsoft Windows entwickelt.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen zu den Industrielösungen von SEQUALITY!

Industrie 4.0 mit sequality: Leistungsfähige Software und volle Connectivity für raue Umgebungsbedingungen – leicht und modern bedienbar wie am iPhone.