Animierte UIs mit OpenGL

Die intuitive und reibungslose Bedienung am Touch-Display eines Smartphones oder Tablets ist heute eine Selbstverständlichkeit: Wischgesten, absolut flüssiges Scrollen und klares Design stellen hohe Anforderungen an moderne Benutzeroberflächen.

Flüssige Effekte und Animationen: Sanfte Bildschirmübergänge und flüssige Animationen optimieren nicht nur das Design, sondern erhöhen die Benutzbarkeit und Emotionalität des Systems.

Umsetzung von aufwändigen graphischen Effekten ohne wertvolle CPU-Rechenkraft dafür aufzuwenden: Durch Auslagerung der graphischen Berechnungen auf die OpenGL-Einheit des Grafikprozessors steht die volle CPU-Leistung für Business-Logik und Datenanalysen zur Verfügung.

Effiziente Umsetzung durch die Verwendung leistungsstarker Frameworks: Ob C++ Qt, QML, HTML5 oder JavaFX: Jede Technologie hat ihre Stärken und Schwächen, sowohl bei der Programmierung als auch auch in Bezug auf das End-User-Erlebnis. Testen Sie die verschiedenen Anwendungen mit Hilfe unseres Hardware Demonstration Labs durch: Unsere Eins-zu-Eins-Gegenüberstellung von visuell gleichen Anwendungen in unterschiedlichen Technologien schafft einen direkten Vergleich und gibt Aufschluss über die Vor- und Nachteile der einzelnen Lösungen.

HTML5 vs. Qt
Hardware: Raspberry PI 3
Software: Raspbian, sequality SETOUCH Framework QML/HTML5 on Chromium

 

Flüssig animierte Benutzerinteraktionen: So wird die Bedienung Ihres Produktes zum Erlebnis.